• 28. Juli, 10 Uhr - Mannschaftsvorstellungen - Willy-Czech-Halle

  • 18. bis 31. August - 29. Spanferkelturnier

mnl Jgd B - 16.12.2018

Wie auch im Hinspiel war der Gegner den Buseckern körperlich überlegen – aber spielerisch limitiert. Die HSG versuchte zwar, aus der spielerischen Überlegenheit Kapital zu schlagen, das funktionierte zu Beginn leider nicht, nach 15 Minuten lagen die Jungs von Markus Genuardi mit 6:10 zurück gegen einen Gast, dessen Defensive schon hart an der Grenze agierte. Dennoch verloren die Blauen nicht den Mut und kämpften sich zur Pause auf 11:13 heran. Das Spiel der Gäste bis dahin einfallslos aber mit viel Kraft, die Busecker spielerisch gut und mutig.

Nach der Pause verloren die Busecker etwas den Faden, der Gegner nutzte das kompromisslos aus und zog nach 35 Minuten auf 14:21 davon, auch durch überhart geführte Zweikämpfe in der Defensive. Hinzu gesellte sich Pech im Abschluss bei den Buseckern, die mehrfach am Torgebälk scheiterten. Doch die HSG Großen-Buseck/Beuern bewies Moral und verdiente sich jede Menge Sympathiepunkte. „Nicht aufgeben“ lautete die Devise. Jedoch war mehr als ein 21:26 nicht mehr drin, auch weil die Gäste weiter unansehnlich dazwischen gingen. Der sehr gute Schiedsrichter verhängte insgesamt 7 Zeitstrafen und einen Platzverweis gegen die Gäste, die HSG Großen-Buseck/Beuern kassierte lediglich eine Zeitstrafe.

Für die HSG spielten:

Im Tor: Tobi

Max (4), Manuel, Fynn, Kevin R. (3), Kevin H. (4), Christian (5), Torben,  Eduard (5), Omar, Dominik, Maxi

 

Im nächsten Spiel empfängt die HSG Großen-Buseck/Beuern den Spitzenreiter VFB Driedorf. Anpfiff ist am 26.01.2018 um 13:00 Uhr in der Beuerner Willy-Czech-Halle.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen